Ihr Bewerbungsfoto – Der erste Eindruck

Ein Standard-Passfoto sollte nicht Ihre erste Wahl für Ihre Bewerbung sein. Ein Bewerbungsbild dient der Präsentation, nicht der Identifikation.

Ein Bewerbungfoto sollte verwendet werden, um Sie als Person klar und professionell “zu bewerben”.

Sie müssen auch kein Bild von sich einreichen, wenn Sie nicht möchten. Aber wenn ja, dann sollte es etwas sein, das Arbeitgebern zeigt, warum sie Sie einstellen sollten.

Profi Shooting inkl. Bildretusche

Buchen Sie Ihren Termin bequem online

Es lohnt sich, auf ein professionelles Bewerbungsfoto zu setzen.

Laut einer aktuellen Studie des Berufszentrums Nordrhein-Westfalen, wird etwa die Hälfte aller Bewerber auf Grund eines schlechten Bewerbungsfotos vom Auswahlverfahren ausgeschlossen. (Quelle: www.berufszentrum.de)

Somit kann ein schlecht aufgenommenes Foto Ihre Chancen auf einen Job wirklich beeinträchtigen.

Selbst wenn Sie gut qualifiziert sind, nehmen die Arbeitgeber Sie möglicherweise nicht ernst.

Bewerbungsfotos-Ansbach
Bewerbungsfoto-Oettingen
Bewerbungsfotos-Feuchtwangen
Bewerbungsbild-Ansbach
Bewerbungsfoto-Wassertrüdingen
i

Die Ausleuchtung des Bewerbungsfotos

Ein tolles Bewerbungsfoto kann wirklich einen Unterschied machen, wie professionell Sie aussehen. Für ein gutes Bewerbungsfoto muss der Hintergrund gut ausgeleuchtet sein und für ein besseres Ergebnis sollten auch Aufheller verwendet werden.

Hintergründe sollten immer hell und neutral sein und keine Verzierungen enthalten, die vom Gesicht der Person auf dem Foto ablenken. Wenn die Farbe heller ist, wirkt das Foto freundlicher.

WELCHE BEWERBUNGSFOTOS SEHEN PERSONALER GERNE?

Personaler mögen es nicht, abgelenkt zu werden. Sich etwas schicker anzuziehen reicht nicht aus, das Bewerbungsfoto muss eine gewisse Qualität haben. Wenn Sie ein Bewerbungsfoto bei einem Unternehmen einreichen, stellen Sie sicher, dass es die richtige Professionalität ausstrahlt. Sie würden ja auch keine Bewerbung mit Eselsohren einreichen.

Das Bewerbungsfoto soll folgende Frage beantworten:

Habe ich mir mit meiner Bewerbung genug Mühe gegeben?

u
Schmuck

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, auf einem Bewerbungsfoto ein paar Schmuckstücke zu tragen. Aber es sollte dezent sein. Ansonsten kann es sein, dass der erste Gedanke beim Betrachten „Wow – das sind große Ohrringe!“ sein wird.

u
Make-Up

Make-up kann diskret verwendet werden, damit Sie auf Ihren Bewerbungsfotos gut aussehen, gleichmäßige Hauttöne haben und vor allem Ihre guten Eigenschaften hervorheben. Aber denken Sie daran, es nicht zu übertreiben, sonst könnte es das, was bereits vorhanden ist, eher überschatten als unterstützen.

u
Farbe oder schwarz-weiß

Dies ist eine Frage des bevorzugten Stils, aber im Allgemeinen sind monochrome Bilder eleganter. Sie machen die Konturen deutlicher, was für Menschen mit klar definierten Gesichtszügen schmeichelhaft sein kann.

Die Art des Fotos entscheidet

Auf Ihrem Foto sollten Sie wie jemand aussehen, der das Gefühl hat, über die Fähigkeiten und Eigenschaften zu verfügen, um eine bestimmte Position erfolgreich zu besetzen. Ein Bild kann einem Unternehmen helfen, Ihre Eignung für die Erfüllung einer bestimmten Rolle zu erkennen.

Der beste Weg, um einen positiven Eindruck zu hinterlassen, ist, auf Ihrem Foto selbstbewusst auszusehen.

Sie sollten Fotos machen, als ob Sie den Job bereits hätten. Es zeigt, dass Sie wissen, für welche Art von Unternehmen Sie sich entscheiden und welche Anforderungen an die Stelle gestellt werden. Dabei kann nichts schiefgehen!

 

Das Bewerbungsfoto ist zwar nicht so wichtig wie der Inhalt Ihres Lebenslaufs und Anschreibens, aber es sollte trotzdem sorgfältig aufgenommen und eingereicht werden.

U

Der Blick auf dem Bewerbungsfoto

Schauen Sie mit einem Lächeln in die Kamera, das kann ein offener oder geschlossener Mund sein – je nachdem, worin Sie sich sicherer fühlen.

U

Die Haare auf dem Bewerbungsfoto

Tragen Sie Ihr Haar auf dem Foto so natürlich wie immer. Dann wirken Sie authentisch. Für diejenigen mit langen Haaren ist es am Besten, die Haare hinter die Schultern zu legen.

U

Kleidung auf dem Bewerbungsbild

Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kleidung seriös und gepflegt wirkt. Tragen Sie lieber konservative Farben in gedeckten Tönen, keine auffälligen Neonfarben oder große Muster. Vermeiden Sie zu viel Dekolleté oder ein zu weit aufgeknöpftes Hemd.

U

Haut auf dem Bewerbungsbild

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um Ihr Aussehen vor der Kamera anzupassen. Männer sollten ihre Haut abpudern oder ein mattes Produkt auftragen, damit die Haut nicht glänzt. Frauen möchten vielleicht ein leichtes Make-up für einen frischen Look verwenden.

Das Bewerbungsfoto muss zur Branche und zum Beruf passen

Indem Sie ein gutes, passendes Foto auswählen, zeigen Sie auf subtile Weise, dass das Unternehmen gut zu Ihnen passen würde. Dies liegt zum Teil daran, dass das Unternehmen in Ihrer Bewerbung ein Bild eines potenziellen Mitarbeiters sieht.

Eine weitere wichtige Regel ist, dass Ihr Bewerbungsfoto immer aktuell und authentisch sein sollte. Dies zeigt, dass Sie zuverlässig und vertrauenswürdig sind.

Es kann verlockend sein, ein „auffälliges“ Foto auszuwählen, aber während dies Sie enthusiastischer erscheinen lässt, kann es den Arbeitgeber beunruhigen.

Achten Sie darauf, alles zu vermeiden, was überhaupt nicht Ihrer Person entspricht, wie z. B. wie jemand anderes auszusehen oder sich übermäßig gestellt zu kleiden. Dies kann nur mehr schaden als nützen.

Trends beim Bewerbungsfoto

Wie bei jedem Foto gibt es auch bei Bewerbungsfotos immer wieder neue Trends. Einige davon können negative Auswirkungen haben – nur weil alle anderen es tun, heißt das nicht, dass Sie es tun müssen.

In der Vergangenheit waren Halbkörper- oder Ganzkörperfotos für die meisten Bewerbungen nicht geeignet.

Sie galten als ausgesprochen unprofessionell und wurden eigentlich nur auf Social-Media-Profilen erwartet. Heutzutage ist es jedoch durch die modern designte Gestaltung von Bewerbung möglich, auch solche Fotos zu verwenden.

Bewerbungsfoto bei Akademikern

Die Verwendung von Fotos in Bewerbungen ist nach globalen Standards nicht vorgeschrieben, kann aber sinnvoll sein, wenn Sie berücksichtigen, dass sie wie jedes andere Element sorgfältig gewählt werden sollten.

Bewerbungen sollten meistens „üblich“ oder „vollständig“ sein. Mit anderen Worten, Sie müssen in ein professionelles Porträtfoto investieren. Denn viele deutsche Unternehmen und Institutionen verlangen diese nach wie vor im Rahmen ihres Bewerbungsverfahrens.

Um die besten Leistungen zu erzielen, ist ein offener, freundlicher Ausdruck erforderlich. Denken Sie daran, Ihre Gesichtsausdrücke echt und authentisch zu halten.

Bewerbungsfoto im Handwerk

Bei der Bewerbung um eine Stelle im Handwerk sollten Sie etwas lässigere Kleidung tragen. Große Unternehmen möchten aber formelle Fotos sehen. Für kleinere Unternehmen ist es jedoch üblich, etwas lässiger gekleidet zu sein.

Sie sollten als Bewerber nahbar wirken, weil es in diesen Berufen auch menschlich passen muss.

Wenn Sie Arbeit in einem Restaurant oder einer Bäckerei suchen, ist es wahrscheinlich am Besten, die Haare nach hinten zu binden – so wie es bei der Arbeit wahrscheinlich auch der Fall sein wird.

Bei einer Friseurin darf die Erscheinung ruhig etwas gewagter sein und verdeutlichen, dass Sie die aktuellen Mode- und Styling-Trends kennen.

Wenn Sie als Brillenträger eine Brille tragen, testen Sie vor dem Fotoshooting, welche Brille Sie tragen möchten, oder bringen Sie verschiedene Brillen mit und schauen Sie sich dann die Bilder an, um zu entscheiden, mit welcher Brille Sie besser zur Geltung kommen.

Bewerbungsbild für Frauen

Sie sollten darauf achten, dass Ihr Bewerbungsbild nicht zu feminin wirkt.

Eine zusammengefasste Frisur kann professionell aussehen und Ihre besten Eigenschaften hervorheben, sollte aber nicht zu streng sein. Wenn das Haar offen gelassen wird, sollte es nicht in das Gesichtsfeld fallen.

Was fettige Haut angeht, empfehlen einige Leute, eine Art Löschpapier zu verwenden, um etwas von dem Öl zu entfernen, bevor sie ihr Foto machen. Dadurch wird eine unerwünschte Blendung auf dem Foto vermieden. Außerdem sollten im Gesicht und am Hals keine Make-up-Linien vorhanden sein.

Bewerbungsfoto beim Mann

Es ist am Besten, verschiedene Kleidungsstücke mitzubringen. Einfarbige Hemden sollten in neutralen Farben wie Grau und Blau gewählt werden. Bringen Sie auch ein paar Pullover und Poloshirts mit. Vermeiden Sie Drucke und Muster.

Ein kariertes Hemd ohne Sakko zu tragen, kann auch einen professionellen Eindruck vermitteln.

Verwenden Sie Gel nicht übermäßig, da es auf Bildern unvorteilhafte Effekte erzeugen kann.

Auf einem typischen Bewerbungsfoto sind nur Kopf und Schulter abgebildet, was die Positionierung der Hände viel einfacher macht.

Z

Das Foto zeigt Sie im Halbprofil. Halte Augenkontakt mit dem Betrachter und lächle.

Z

Der Hintergrund ist ruhig und neutral. Einfarbig in grau, blau oder helle Farbtöne. Tipp: Farben des Arbeitgebers haben Wiedererkennungswert.

Z

Ihre Kleidung sollte zum Job passen und knitter- sowie fleckenfrei sein.

Z

Das Foto hat eine hohe Auflösung und ist in einem Verhältnis von 6 x 4 cm oder 9 x 6 cm formatiert, das auch als Goldener Schnitt bekannt ist.

Runde Bewerbungsfotos im Lebenslauf

Lebenslauf-Layouts variieren, daher kann die Größe Ihrer runden Bewerbungsfotos zwischen 5 cm und 9 cm liegen.

R

Fotos in einem runden Rahmen funktionieren am Besten, wenn das Gesicht der Person zentriert und nicht abgeschnitten ist. Andernfalls kann es so aussehen, als wäre der Kopf willkürlich abgeschnitten worden, was zu Fehlinterpretationen führen kann.

Bewerbungsfoto-Herrieden
R

Da bei einem runden Schnitt viel Bildmaterial rund um das Motiv, einschließlich des Oberkörpers, entfernt wird, empfehlen wir diesen Stil nur bei besonders charismatischen Bewerbern, die in Erinnerung bleiben wollen.

Quadratische Bewerbungsfotos im Lebenslauf

Das Ändern der Größe Ihrer Bewerbungsfotos ist eine einfache Möglichkeit, sich von anderen Bewerbern abzuheben.

Bewerbungsfoto-Gunzenhausen

Sie können sich vom Rest Ihrer Konkurrenz abheben, wenn Sie in Ihrem Lebenslauf ein quadratisches Bewerbungsbild verwenden. Personalmanager sehen heutzutage oft Fotos im Format 9 x 9 cm. Daher sind solche Fotos keine schlechte Wahl. Gerade in Kreativbranchen ist es notwendig, mit solchen Trends Schritt zu halten, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

16:9 und Close-Up Bewerbungsfotos

Das 16:9-Format ist perfekt für das Deckblatt. Für den Lebenslauf jedoch ungeeignet. Nahaufnahmen mit einem Seitenverhältnis von 5 zu 4 eignen sich gut, wenn Sie eine Mischung aus Querformat und quadratischem Format verwenden möchten.

Bewerbungsbilder für Azubis

Blickkontakt und ein angenehmer Gesichtsausdruck sind hier besonders wichtig. Wenn du von oben nach unten schaust, wirkst du arrogant. Und wenn du von unten nach oben schaust, erscheinst du unterwürfig. Der Hintergrund darf hier je nach Branche farbiger sein. Wenn du dich um eine Ausbildungsstelle als Kinderpflegerin bewirbst, werden wir andere Farben verwenden, als wenn du eine Ausbildung zum Landwirt machen möchtest.

Wärmere Farben wirken freundlicher

Kühlere Farben wirken seriöser

Kundenbewertungen

Sehr nette Fotografin, Bilder in Top Qualität

Kunde aus Feuchtwangen

Die Online-Buchung hat wunderbar funktioniert. Die Fotografien hat sich sehr viel Mühe gegeben, das die Bilder wirklich sehr gut aussehen. Sie war sehr freundlich.

Claudia S. Bewerbungsfotos Ansbach

11 von 10 Punkten, wie immer ein Feuerwerk der Kompetenz! Sehr zu empfehlen, gibt hier in der gesamten Umgebung nur ansatzweise vergleichbare Qualität

Marco H. aus Gunzenhausen

Sehr pünktlich & freundlich. Terminvergabe über das Internet funktionierte schnell & unkompliziert.

Kunde aus Dinkelsbühl

Toller Service, hat mir gut gefallen!!!

Martina T. aus Oettingen

Sehr kompetent und freundlich.

Kunde aus Herrieden

Tolle Frau 💜💜 kann ich nur empfehlen

Daniela aus Wassertrüdingen

Sehr gut. Unkompliziert, kompetent und freundlich.

Jason aus Nördlingen

Hinweis: Unsere Bewerbungsbilder sind ausschließlich für Privatkunden und schließen Geschäftskunden aus. Wenn Sie ein Geschäftskunde sind, sehen Sie sich bitte unsere speziellen Firmenangebote an.